Bikebuwe beim Odenwald-X 2019 unterwegs!

Bei bestem Wetter und idealen Witterungsverhältnissen waren die Bikebuwe mit einigen Gastfahreren am Wochenende 01. & 02. Juni 2019 nach zwei Jahren Pause wieder zu einem Odenwald-X im schönsten Mittelgebirge Deutschlands unterwegs.

Los ging´s am ersten Tag über Zell und Vielbrunn zur Geyers-Mühle und an der Lauseiche vorbei zum Weckbach-Pfädchen, dem ersten fahrtechnischen Highlight des Tages. Ein Teil der Truppe quälte sich dann noch hoch auf den Wolkmann, um einen der besten Natur-Trails des Odenwalds unter die Stollen zu nehmen. Zur Belohnung wartete das Eiscafé in der hübschen Amorbacher Innenstadt. Bis zur Mittagspause in der "Einkehr" in Watterbach - beste Forellen! - war es dann auch nur noch ein Stündchen. Über die Dörnbachshöhe und den Dreiländerstein wurde schliesslich der "Grüne Baum" in Hesselbach zum wohlverdienten Kaffe & Kuchen angesteuert. Hier wurde dann die Streckenplanung verändert und über den Limespfad, Schlossau und Auerbach ging es in den wildromantischen Reisenbacher Grund zu unserer Übernachtungsstätte "Im Grund" bei Familie Cichy.

Tag 2 wurde dann in grossen Stücken spontan neu festgelegt. Wieder zurück über Schlossau ging es zunächst Richtung Mörschenhardt, wo ein erster langer Trail runter ins Ernsttal auf uns wartete. Die Auffahrt am Schloss Waldleiningen hoch nach Hesselbach ist immer wieder beeindruckend. Eine erste Rast wurde dann im Café "Zwei Linden" eingelegt. Aus Zeitgründen fuhren wir nach dem Trail runter nach Schöllenbach in Rennradlermanier auf Teer hoch zum Reussenkreuz und weiter zum Bikepark Beerfelden. Die Abfahrt durch den Park geht auch mit Rucksack und ohne Fullface-Helm ;-) ... An Airlenbach vorbei ging´s schliesslich schnurstracks zum "Spälterwald" nach Olfen und dem lange herbeigesehnten Rumpsteak - einfach immer wieder klasse. Zur Heimfahrt wurde dann der direkte Weg gewählt: Olfener Bild, Güttersbach, Hüttental, Tränkfeldeiche, Mossauer Höhe, Forsthaus Kohlgrube und zum Finisher-Bier in den "Löwen"!

Zusammen haben wir rund 150 Kilometer und fast 3.200 Höhenmeter zurückgelegt. Und wahrscheinlich mehr Kalorien zu uns genommen wie wir verbrannt haben ...

Es war eine tolle Truppe und schreit auf jeden Fall nach einem Odenwald-X in 2020!

 

Zurück